Chronologie

 

Firma Clemens Riefler, Fabrik math. Instrumente von 1841-1876
in Maria Rain und bis 1996 in Nesselwang.

 

Unsere Firma hat bis 1996 , 155 Jahre lang, die weltberühmten Zirkel, Zeichengeräte und Zeichenmaschinen, speziell das Zirkel-Rundsystem, und die Präzisionspendeluhren  in Nesselwang im Allgäu, nach den Patenten von meinem Großonkel Dr. phil. h.c. Sigmund Riefler,  Sohn von Clemens Riefler , hergestellt.
 

In meinen beiden Büchern ist die faszinierende Ingenieurkunst meines hochstudierten Großonkels und
die lange erfolgreiche Geschichte der Firma beschrieben.

Clemens Riefler, der Gründer der Firma 1841, hat mit der Erfindung des Zirkelkopfgriffs, die heute noch aktuell ist, schon den ersten Grundstock zur großen Bedeutung der Firma gelegt.
 

Hergestellt wurden alle  Produkte in Nesselwang durch selbst ausgebildete Feinmechanik -Facharbeiter, 
auch die berühmten Präzisionspendeluhren die im Labor von meinem Großonkel am Lenbachplatz 1 
in München  entwickelt wurden. Die Uhrwerke ohne Hemmung für die ersten Gewichtsaufzugsuhren sind
evt. aus Glashütte bezogen worden und diese wurden mit der patentierten
Sigmund Riefler-Doppelradhemmung (Echappement)  in unserer Firma ergänzt und mit den ebenfalls patentierten Quecksilber und später Nickelstahl-Kompensations-pendel aus Invar als Riefler-Präzisionspendeluhren kombiniert.

Die geschätzte Oberflächenbearbeitung aller Zeichengeräte und Uhrwerke mit Lackierung, Vernickelung, Verchromung und Vergoldung  wurde ebenfalls in Nesselwang durchgeführt.

 

Die Firma hatte bereits um die Jahrhundertwende über 100  beste selbst ausgebildete Facharbeiter und einen großen Maschinenpark, der nacheinander ab 1904 von Wasserkraft auf Elektroantrieb, (die Firma hat zu diesem Zeitpunkt die eigene Stromversorgung auch für den Markt Nesselwang zur Verfügung  gestellt), umgestellt wurde.

Sämtliche Riefler-Uhren und Pendel, sowie die Quecksilber - u. Nickelstahl-Kompensationspendel  wurden schon wegen der einmaligen Qualitätsausführung (z.B  dem Präzisions-Gewinde-schneiden in hartem und zähem Stahl) ausschließlich in Nesselwang hergestellt und von dort in die ganze Welt verkauft,
insgesamt  ca. 635  Präzisionspendeluhren, ca. 230  Quecksilberund  ca. 3800  Invar Kompensationspendel.

Sigmund  Riefler hat mit mathematischen Berechnungen die Grundlage der Einzigartigkeit aller Riefler-Pendel
geschaffen. Durch die beauftragte Ermittlung des genauen  Ausdehnungs-koeffizienten der jeweils bezogenen
Pendelstangen und die Berechnung der Ausgleichsmittel hat er die Ausdehnung der Pendel durch
Temperatureinflüsse gegen  0  erreicht. Die bearbeiteten Pendelstangen sind dann noch aufwendig getempert
worden damit alle Spannungen  eliminiert wurden. Dieser Pendel-Fertigungsaufwand war neben dem einzigartigen Uhrwerk der Grundstock, dass die Riefler Uhren die Genauesten der damaligen Zeit wurden.

1902  hat Sigmund Riefler für sein großartiges neues Uhrwerk mit elektrischem Aufzug  ( Patent ),
siehe Titelbild meiner beiden Bücher, die Gangunsicherheit  noch weiter verbessern können, sodass die Uhren
im Tank die genauesten Uhren der Welt bis 1936, dem Beginn der elektronischen Uhren, wurden. Die Gang-
unsicherheit einer Riefler-Tankuhr  lag bei  ± 0,005 - 0,008  s/d.

 

Das Zeitgesetz 1893  hat auf der Welt alle Staaten ermächtigt alleine die genaue Zeit als Zeitnormale  festzulegen und zu diesem Zeitpunkt sind die Sigmund Riefleruhren  zur richtigen Zeit erschienen und viele bedeutende Sternwarten und Wissenschaftlichen-Institute auf dem ganzen Globus haben diese einmaligen Riefleruhren  sich angeschafft.

Ab 1920  hat die Hamburger- Seewarte, diese war zuständig für den Funkzeitzeichendienst (Langwelle 3900 m), mit zwei Riefler-Tankuhren von der Großfunkstelle Nauen aus zwei  Zeitzeichen um 1 Uhr und 13 Uhr  gesendet und diese waren mit einer einfachen Ferritantenne über den ganzen Globus für Schiffe, Uhrmacher und Bevölkerung zu empfangen. Für alle Schiffe war die genaue Riefler-Zeit äußerst wichtig z.B. zum Bestimmen des richtigen Längengrades.

Schon ab 1895  hat mein Großonkel  eine Zeitübertragung  über sein Telefon im Laboratorium für Uhrmacher und andere Zeitinteressenten angeboten. Dieses Zeitzeichen kam von einer Tankuhr mit Sekundenkontakt und wurde über ein Klopfrelais an den Telefonhörer oder einen Streifenchronographen des Anrufers übertragen. Bis auf ca. ± 0,1 s/d  genau konnte das Signal abgehört bzw.  aufgezeichnet werden.

Sigmund Riefler war an seinem 100 sten Todesjahr 2012 nach einer Abstimmung von amerikanischen Uhrenvereinen als  der "Bedeutendste Uhrmacher aller Zeiten " gewählt worden.

 Nach 5 einzelnen mit Wasserkraft angetriebenen Werkstätten hat die Firma 1910  das erste Firmen Hauptgebäude in Nesselwang errichtet, dieses dann 1921, 1938 und 1970  erweitert.

1900  wurden in Nesselwang bereits 100 - 1940  330 - und dann im Schnitt ab 1970  bis 1990,  nach  Maschineninvestitionen 150 Personen beschäftigt.  

 

Zwei Straßen sind Sigmund Riefler  gewidmet worden:  In Berlin 1938 , in München 1999  in einem großen Industriegebiet in München-Riem als  "Sigmund Riefler-Bogen " .

Mein Großonkel Sigmund Riefler war ein Allroundgenie.

Für den Inhalt externer Links kann keine Verantwortung übernommen werden!

 

ERKLAERUNG: MIT URTEIL VOM 12. MAI 1998 HAT DAS LANDGERICHT HAMBURG ENTSCHIEDEN, DAS MAN DURCH DIE ANBRINGUNG EINES LINKS DIE INHALTE DER GELINKTEN SEITE GGF. MIT ZU VERANTWORTEN HAT. DIES KANN - SO DAS LG - NUR DADURCH VERHINDERT WERDEN, DAS MAN SICH AUSDRUECKLICH VON DIESEN INHALTEN DISTANZIERT. ICH HABE AUF DIESER SEITE LINKS ZU ANDEREN SEITEN IM INTERNET GELEGT. FUER ALL DIESE LINKS GILT: ICH MOECHTE AUSDRUEKLICH BETONEN, DASS ICH KEINERLEI EINFLUSS AUF DIE GESTALTUNG UND DIE INHALTE DER GELINKTEN SEITE HABE. DESHALB DISTANZIEREN ICH MICH HIERMIT AUSDRUECKLICH VON ALLEN INHALTEN ALLER GELINKTEN SEITEN AUF DIESER HOMEPAGE UND MACHE MIR IHRE INHALTE NICHT ZUEIGEN. DIESE ERKLAERUNG GILT FUER ALLE AUF MEINER HOMEPAGE ANGEBRACHTEN LINKS.